Wir sind eine PluriPro Schule

Der Schulsprengel Laas investiert in die Fortbildung seiner Lehrpersonen und nimmt am Erasmus+ Projekt PluriPro (Plurilinguismo: Promozione e Professionalizzazione) teil. Durch das Projekt, welches von der Europäischen Union finanziert wird, haben 50 Lehrpersonen verschiedener Schulstufen die Möglichkeit an Sprachkursen, CLIL-Fortbildungen und Schulbesuchen innerhalb der EU sowie in Liechtenstein, Island, Norwegen und der Türkei teilzunehmen.
Ziel der Initiative des Deutschen Bildungsressorts ist die Professionalisierung der Lehrpersonen im Bereich Mehrsprachigkeit.  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können durch Auslandsaufenthalte ihre Fremdsprachenkenntnisse und interkulturellen Kompetenzen ausbauen, die Unterrichtspraxis anderer Länder kennenlernen sowie in den Austausch mit Fachkolleginnen und Fachkollegen aus ganz Europa treten. Dies kommt nicht nur den beteiligten Lehrkräften sondern auch den entsprechenden Schulen zu Gute.


Im Frühjahr 2017 hat Maria Mair, Lehrperson an der Grundschule Laas, im Rahmen des Erasmus+ Projekts den zweiwöchigen Kurs „Creative Teaching“ in Oxford besucht. Zusammen mit Lehrpersonen aus Norwegen, Deutschland, Polen, Tschechien und Spanien, hatte sie die Gelegenheit an der Lake School of English ihre Fremdsprachenkenntnisse zu vertiefen sowie ihre fachdidaktischen Kompetenzen zu erweitern. Eindrücke und Bilder dieses spannenden Aufenthalts in England hat sie den letztjährigen Fünftklässlern präsentiert. Eine weitere Aktivität in Form einer Hospitation ist für den Sommer 2018 im Vereinigten Königreich geplant.


Aktuelle Informationen zum Mobilitätsprojekt PluriPro sind auf der Homepage des Deutschen Bildungsressorts ersichtlich (siehe http://www.bildung.suedtirol.it/uber-uns/eu-service-stelle/eu-projekte/pluripro/).