Pflichtquote

Die Pflichtquote dient der Vertiefung des verpflichtenden curricularen Unterrichts, dem Aufholen von Lernrückständen, der Begabungs- und Begabtenförderung. Die dafür vorgesehene Zeit beträgt 2 Wochenstunden. Aufgrund der Neuerungen im Zusammenhang mit der Anerkennung der Musikschule und der Vereine im Ausmaß von 1 Stunde bzw. 1,5 Stunden wöchentlich, wird die Pflichtquote wie folgt angeboten:

Der Schulrat hat in seinem Beschluss zur Organisation dieser Pflichtquote festgelegt, dass von dieser Zeit eine halbe Stunde am Vormittag und 1,5 Stunden am Donnerstag Nachmittag stattfinden. Die Unterrichtzeit am Donnnerstag Nachmittag wird in drei Blöcke zu je 11 Nachmittagen eingeteilt (1. Block vom 13.09. – 29.11.2018, 2. Block vom 06.12.2018 – 28.02.2019 und 3. Block vom 14.03. – 06.06.2019). Die Schüler/innen welche um die Anerkennung der Musikschule und der Vereine als Bildungsguthaben angesucht haben, sind am Donnerstag Nachmittag für zwei Unterrichtsblöcke bzw. ganzjährig vom Unterricht befreit.

Die halbe Stunde am Vormittag wird für die Lernberatung verwendet. Die Unterrichtszeit am Donnerstag Nachmittag wird je nach Schwerpunkt wie folgt verwendet:

 

Schwerpunkte/Bereiche Fächer
 

1. Klasse

2. Klasse 3. Klasse
Sprachlich-sportlicher Schwerpunkt Deutsch, Sport Italienisch, Sport Englisch, Sport
Sprachlich-kreativer Schwerpunkt Deutsch, Musik Italienisch, Technik Englisch, Kunst
Mathematisch-technischer Schwerpunkt Mathematik, KIT Deutsch, Technik Englisch, Naturkunde

 

 

Wahlbereich

Die Lernangebote im Wahlbereich tragen den Neigungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler Rechnung und ergänzen das verpflichtende Unterrichtsangebot der Schule. Die Mittelschule Laas bietet in diesem Schuljahr folgende Wahlbereiche an:

Schulbegleitende Veranstaltungen

Schulbegleitende Veranstaltungen sind Unterrichtsformen, bei denen die Schülerinnen und Schüler Tätigkeiten durchführen, die dazu beitragen, den Unterricht zu ergänzen, veranschaulichen und vertiefen und sie sind auch Teil der sozialen Erziehung.

Für dieses Schuljahr sind folgende Veranstaltungen geplant:

 

Wohin nach der Mittelschule?

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen Mittelschule werden sich in den nächsten Monaten für eine weiterführende Schule nach dem Abschluss der Mittelschule entscheiden. Die Schul- und Berufswahl ist in erster Linie Sache der Jugendlichen und ihrer Eltern. Wir als Schule bemühen uns, die Schüler/innen in ihrer Entscheidungskompetenz durch besondere Angebote zu fördern und unterstützen.

Für dieses Schuljahr sind folgende Maßnahmen geplant:

  • Klassenbesuche durch die Berufsberaterin Frau Sabine Valentin von der Berufsberatung Schlanders
  • Lehrgang aller Schüler/innen zur Berufsberatung nach Schlanders, kennen lernen der Infothek
  • Angebot im Wahlbereich zur Schul-und Berufswahl durch den Koordinator Herrn Johann Tumler
  • Weiterführende Oberschulen, Fachschulen und Berufsschulen stellen sich vor
  • Tag der offenen Tür der Oberschulen
  • Berufsorientierungstage der HGJ und LVH
  • Betriebserkundungen

 

Link zur Berufsberatung:

http://www.provinz.bz.it/bildungsfoerderung/default.asp

Adresse Berufsberatung Schlanders:

Schlandersburg
0473/73 61 80 – 0473/73 61 89
Mittwoch: von 9 – 12 Uhr und von 14.30 – 16.30 Uhr
berufsberatung.schlanders@provinz.bz.it